Suedwestdeutsche Einzelmeisterschaft der U15 2017  01.06.2017 

Am 27. Mai 2017 fanden die Suedwestdeutschen Einzelmeisterschaften der U15 in Homburg - Erbach statt. 
Linus Pohl startete in der Klasse -46 Kg und belegte den 3. Platz. Den ersten Kampf gewann er souveraen.
Den zweiten Kampf verlor er durch eine zwielichtige Wertung der Kampfrichter knapp. Die Niederlage beiseite geschoben konzentrierte er sich auf die Kaempfe um Platz 3. Was er dann ablieferte war schon sensationell.
Alle drei Kaempfe gewann er vorzeitig mit Ippon.  Um Platz 3 sah sich der Kaempfer aus Ruesselsheim, motiviert vom Trainer, " den hast du im Sack ", schon auf dem Treppchen. Aber Linus machte mit einem Superippon ihm einen Strich durch die Rechnung. Damit verteidigte er seinen 3. Platz vom Vorjahr. Gratulation.
Der Verein ist Stolz auf ihn.


 Landeseinzelmeisterschaften U15 2017  01.06.2017 

Am 9. Mai 2017 fanden in Merzig die Landesmeisterschaften der U15 statt. Am Start unser Linus Pohl in seiner neuen Gewichtsklasse -46 Kg. Auch diesmal belegte er wie im Vorjahr ungeschlagen nach 4 Siegen den ersten Platz. Ein paar Wochen vorher belegte er beim Ursapharm Pokal Turnier den 2. Platz. Er musste sich nur im Finale gegen einen Starken Kaempfer aus Bayern geschlagen geben.

An diesem Tag fanden anschliessend noch die Landesmeisterschaften der Frauen statt. Nach mehrjaehriger Abwesenheit fand eine ehemalige Kaempferin des Vereins wieder Interesse am Judosport. Aline Klein, mehrfache Landesmeisterin der U17 und U20 wollte es noch mal wissen und belegte in der Gewichtsklasse -70 Kg den 2. Platz. Bei laengerer Vorbereitung waere sicher der Sieg drin gewesen. Trotzdem eine starke Leistung.


  Ausschreibung LEM U15 am 15,05,2016  19.04.2016 

 Saarlandmeisterschaft U15, die Ausschreibung  unter den Download oder  dem Kalender 


  Ausschreibung LEM U12 am 15,05,2016  19.04.2016 

 Saarlandmeisterschaft Der Jugend U12
 Ausschreibung unter den Download  oder Kalender


 LEM U18 und U21  08.02.2016 

Neues Jahr neues Glueck.  Am 30.01 2016 fanden in Merzig die
Saarländischen Meisterschaften der U18 und U21 statt. Der Verein nahm mit 4
Athleten daran teil und alle haben sich qualifiziert.  In der U18 ging Tobias Hessling -55 Kg an den
Start. Er besiegte alle seine Gegner vorzeitig und gewann äberlegen den
Saarlandtitel. Dann ging es in der U21 weiter. Sein Bruder Jonas machte es ihm
nach und auch er wurde ungeschlagen Saarlandmeister.  In dieser Gewichtsklasse belegte sein Vereins-Kamerad
 Moritz Pohl den 3. Platz. In der
Gewichtsklasse -81 Kg gewann Tilman Sutor souverän alles vorzeitig mit Ippon
und wurde mit dem 3. Saarlandmeister-Titel fär den Verein belohnt.  Alle 4 
kämpfen am 13. und 14 .02  in
Homburg um die Platzierungen an der Säd-Westdeutschen  Meisterschaft in Homburg.  Mit 3 Saarlandmeistern und einem 3. Platz ist
der Verein der erfolgreichste Verein im Kreis Saarlouis an diesem Wochenende. 



 Int. Zwing Cup in Landau  08.02.2016 

Beim internationalen Zwing-Cup, der am 12.12.2015 in Landau statt fand
belegten Tobias Hessling in der U17 ä 60 Kg den 5. Platz.  Linus Pohl belegte in der U13 in der neuen
Gewichtsklasse  -37 Kg wie in
Sindelfingen wieder den 3. Platz. Die zuvor im Training neu geäbten Techniken
setzte er im Kampf perfekt um und wurde einmal sogar mit Ippon belohnt. 



 Int. Glaspalast-Turnier in Sindelfingen  08.02.2016 

Am 25.07.2015 fand in Sindelfingen das internationale
Glaspalast Turnier statt. Tobias Hessling 
belegte in seinem ersten Jahr in der U18 in seiner Gewichtsklasse den  undankbaren 5. Platz.  Linus Pohl belegte in der U13 in der
Gewichtsklasse -34 Kg einen super 3. Platz. Nach 3 Siegen und nur einer
Niederlage stand er auf dem Treppchen. 
Auch er wird vom Verein aufgebaut und damit fär zukänftige Erfolge
vorbereitet.



 Danpruefung  08.02.2016 

Auch in diesem Jahr hat der Verein wieder einen jungen
Judoka im Alter von 17 Jahren zum Dan-Träger gemacht. Moritz Pohl wurde unter der
Anleitung von unserem Trainer Sergej Schmitz  in der Kata, der Go-Kyu und der Technisch-
Taktischen Aufgabe bestens vorbereitet. Die Präfer waren begeistert und dies
wurde mit dem 1. Dan belohnt.



 Judovorfuehrung am Dom  08.02.2016 

Auch dieses Jahr war der Verein am Domfest wieder dabei mit
einer Vorfährung. Diesmal wurde nicht gezeigt was die Aktiven kännen sondern
die Kinder wurden zum mitmachen aktiviert. 
Die Matte war voll und alle hatten ihren Spass  an den Judotechniken. Der Verein wird auch
weiter am Domfest dabei sein.



 Tai-Chi und Judo Workshop  08.02.2016 

Auch im Jahr 2015 fand wieder der Workshop mit der
ansässigen Schule statt. In Zusammenarbeit mit Doreen Schrecklinger leiteten
Hans-Gänther Meiers-Leick den Tai-Chi Kurs und Klaus Schmitz den Judo und
Selbstverteidigungskurs  zusammen. Wie
immer war die Teilnahme klasse und im neuen Jahr wird dies wieder angeboten.



 Deutsche Einzelmeisterschaft U 18  08.02.2016 

Bei den Deutschen Meisterschaften, die am 28.02.2015 in
Herne statt fanden belegte Jonas Hessling -73 Kg den 9. Platz. Sein Bruder
Tobias belegte -46 Kg den 7. Platz. Sie zeigten schänes Judo.  Man wird noch äfter von ihnen hären.



 Suedwestdeutsche Einzelmeisterschaften U18 und U21 2015  26.02.2015 

Am 14. und 15.02.2015 fand in Bad Ems die SWDEM der U18 und U21 statt. Der Budo Club Dillingen stellte in beiden Altersklassen jeweils 3 Athleten in ihren Gewichtsklassen. In der U18 belegte nach 4 Kaempfen mit vorzeitigen Siegen Tobias Hessling -46 Kg den 1. Platz. Nach seinem Suedwestmeister-Titel im Vorjahr in der U15 bestaetigte er seine Leistungen dieses Jahr in der naechst hoeheren Altersklasse. Sein Bruder Jonas unterlag erst im Finale mit Armhebel in seiner neuen Gewichtsklasse -73 Kg. Seine Vorkaempfe gewann er auch alle vorzeitig. Carina Rakowski gewann -57 Kg den ersten Kampf vorzeitig mit einem fulminantem Auftakt Sieg. Jedoch dann war die Konkurrenz zu stark und sie verlor. Sonntags kaempften in der U21 Tilman Sutor -73 Kg und Moritz Pohl -66 Kg. Angereist mit Schulter- und Rueckenverletzung wollten beide wissen was sie abrufen koennen. Tilman konnte nach dem ersten Kampf nicht mehr weiter machen und gab auf. Moritz zeigte das er nach 2 Kaempfen in der neuen Altersklasse U21 bei voller Gesundheit mithalten kann. Carina Rakowski merkte das die U21 im ersten Jahr noch etwas zu stark fuer sie war. Trotzdem zeigen alle schoenes Judo und der Trainer war mit den Leistungen der Athleten zufrieden. Der Verein wird sie weiter unterstuetzen und foerdern.

Foto.: v.l..: Tobias Hessling, Carina Rakowski, Jonas Hessling


 Landeseinzelmeisterschaft der U18 und U21 2015  17.02.2015 

Am 7. Februar 2015 fand in
Merzig die LEM der maennlichen und weiblichen U18 und U21 im Judo statt. Der
Budo Club Dillingen nahm mit 5 Athleten daran teil und der Erfolg kann sich
sehen lassen. 4 Landestitel und ein 2. Platz sind kein schlechtes Abschneiden
fuer unseren kleinen Verein. In der U18 belegten die beiden Brueder Tobias und
Jonas Hessling in ihren Gewichtsklassen -46 Kg und -73 Kg  ungeschlagen den 1. Platz, indem sie alle
Gegner vorzeitig besiegten. Carina Rakowski belegte nach schoenen Kaempfen den 2.
Platz -57 Kg.Da waere locker mehr drin
gewesen. In der U21 war an Moritz Pohl in der Klasse -66 Kg kein vorbeikommen.
Auch er gewann alles vorzeitig mit Ippon (ganzer Punkt). Carina Rakowski kaempfte
nun souveraener und sicherte sich diesmal den 1. Platz -57 Kg. Pech hatte
diesmal Sammy Jacob, dem nach 3 Kaempfen nur der ungeliebte 5. Platz uebrig blieb. Abiturstress und Training laesst
sich schwer vereinbaren. Trotzdem zeigten alle gutes Judo was Betreuer und
Trainer Sergej Schmitz bestaetigte und er war mit den Leistungen mehr als
Zufrieden. Alle 4 haben sich fuer die Sued-Westdeutsche Meisterschaft am 14. und
15. Februar in Bad Ems qualifiziert.



Foto:v.l.: Moritz Pohl, Carina Rakowski, Tobias und Jonas
Hessling, Sammy Jacob



 Hohe Auszeichnung für den Budo Club Dillingen  30.12.2014 

Gemeinsam mit dem Partnerverein Freyming Merlebach Judo aus dem benachbarten Lothringen wurde der BC Dillingen mit dem Willkommenspreis des Saarlandes ausgezeichnet.


Der Preis ist eine Anerkennung für Vereine, Projekte oder Initiativen, die die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund als vorbildlich in ihrer Arbeit verankert haben.


Bei einer Festveranstaltung in der Staatskanzlei Saarbrücken wurden Karolin Schmitz (BC Dillingen) und Annas Chams Dine (Freyming Merlebach Judo) für ihre vorbildliche, grenzüberschreitende Kooperation in der Großregion von der Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie,  Monika Bachmann geehrt. Lobend hervorgehoben wurde die Betreuung junger Menschen im Bereich Sport, Gesellschaft und Schule, sowie die Integration junger Muslime.


Foto: v. l.: Annas Chams Dine, Monika Bachmann, Karolin Schmitz, Josef Berg (Bürgermeister der Stadt Dillingen)



 Zwing Cup 2014 in Landau  30.12.2014 

Am 13. und 14.12 2014 fand in Landau der 11. int. Zwing Cup statt.


Der Budo Club Dillingen nahm nur mit 2 Kämpfern daran teil, aber beide konnten sich platzieren. Jonas Hessling startete am Samstag in der U17 in seiner neuen Gewichtsklasse -73 Kg und belegte nach 4 Kämpfen den 3. Platz. Er verlor nur gegen den späteren Turniersieger aus Speyer. Am Sonntag kämpfte dann Moritz Pohl in der U20 -66Kg.


Auch er belegte nach 4 Kämpfen den 3. Platz. Dies ist ein schöner Jahresabschluss nach einem erfolgreichen Jahr. Die Kämpfer werden im neuen Jahr mit der gleichen Begeisterung für den Judosport unterstützt.


 


Foto: 3. v.links Moritz, es fehlt Jonas



 Landeseinzelmeisterschaft Männer und Frauen 2014  08.07.2014 

Am 6. Juli 2014 fand in Wemmetsweiler die LEM der Männer und Frauen statt. Nach dem schlechten Vorjahr, das mit Verletzungen endete, ging der Verein erneut an den Start. Diesmal war die Ausbeute Super und niemand hat sich verletzt. Sergej Schmitz zeigte das er wahrscheinlich der beste Bodenkämpfer an der Saar ist in der Klasse -66 Kg. Seine 3 Kämpfe gewann er alle vorzeitig am Boden mit Ippon. Zwei mal siegte er durch Armhebel und ein mal durch Haltegriff. Die Zeit der drei Siege lag noch unter der regulären Kampfzeit eines Kampfes. Seit langer Zeit stellte der Verein wieder einmal 2 Frauen an einem Turnier. Nadine Müller startete -52 Kg und ihre Schwester Tanja -48 Kg. Beide sind Heimkehrer zum Judosport und hatten ihre letzten Kämpfe vor 13 Jahren. Trotzdem waren sie gut vorbereitet und belegten nach schönen Kämpfen beide den 2. Platz in ihren Gewichtsklassen. Da kamen alte Glücksgefühle wieder hoch und beide haben jetzt mehr Lust auf weitere Kämpfe. Der Verein, die Athleten und die Trainer sind mehr als begeistert und werden den Kämpfer-innen weiterhin zur Seite stehen.


Foto: v.l.: Tanja Müller, Sergej Schmitz, Nadine Müller



 Internationales Glaspalastturnier in Sindelfingen 2014  08.07.2014 

Am 28.und 29. Juni 2014 fand in Sindelfingen wieder das Internationale Glaspalastturnier statt. Der Verein stellte 3 Kämpfer und alle starteten in zwei verschiedenen Altersklassen. Tobias Hessling belegte in der U15 und der U18 in der Gewichtsklasse -43 Kg nach schönen Kämpfen jeweils den 3. Platz. Moritz Pohl startete zum ersten mal in der Klasse -66 Kg und Tilman Sutor zum ersten mal in der Klasse -73 Kg. In der Altersklasse U21 merkten sie schnell das ein Gewichtsklassenwechsel und ein  Altersklassenwechsel zu viel sind. Beide verloren ihre Kämpfe in den jeweiligen Pools. In der U18 am nächsten Tag lief es dann für Tilman besser und er belegte den 2. Platz. Moritz fand nicht zu seiner Form und schied aus. Beide zeigten schönes Judo und man sieht das sie sich weiter entwickeln. Eine Woche später kämpften Tilman und Moritz in München an einem Ranglistenturnier des Deutschen Judobundes. Beide kämpften in ihren neuen Gewichtsklassen in der U20. Auch hier merkte man das die etwas älteren Gegner ein bisschen mehr drauf hatten. Trotzdem gelang es beiden den einen oder anderen Kampf vorzeitig mit Ippon zu gewinnen. Beide können Stolz auf sich sein und aus Niederlagen wird immer etwas positives heraus gezogen, damit man beim nächsten mal auf solche Situationen virbereitet ist.


Foto: v.l.: ganz links Moritz, rechts Tilman, Mitte Tobias



 Tobias Hessling Südwestdeutscher Meister der U15  28.06.2014 

Am 14.06.2014 fand in Weilerbach die Südwestdeutsche Meisterschaft der U15 statt. Der Verein nahm zwar nur mit einem Kämpfer daran teil, doch der Erfolg war Super. Der 14-jährige Tobias Hessling gewann alle seine 4 Kämpfe und wurde damit Südwestdeutscher Meister der U15  in der Gewichtsklasse -40 Kg. Er unterstreicht damit seine hervorragende Leistung in diesem Jahr mit seinem vierten 1. Platz im 5. Turnier. Die Luxemburg Open, das Nibelungenturnier in Worms, die Saarlandmeisterschaft und die Südwestdeutsche sind alle Turniere die der junge Athlet in diesem Jahr für sich entscheiden konnte. Weier so Tobi


 Eine nicht ganz perfekte Saison  06.06.2014 

Wenn man die Saison der jungen Judoka mit den nicht nur immens wichtigen, sondern auch schweren DJB Sichtungsturnieren beginnen lässt, was im Falle der u18 September heißt, hat es für Tilman gut angefangen.
wie im Jahr zuvor hat er das Domreiter Turnier in Bamberg, in der wie immer am stärksten besetzten Gewichtsklasse, mit einem viel beachteten, wenn auch nicht zufrieden stellenden 2. Platz beendet.
Nicht zufrieden stellenden? Eindeutig, es war noch mehr drin.
Viel beachtet? „Der Neue“ wurde aufmerksam.
„Der Neue“? Ganz so neu war er ja nicht, aber jetzt hatte er das sagen: Bruno Tsafack, Nationaltrainer der männlichen u 18.
Er nahm noch während des Turniers mit Karolin (die als Betreuerin mit war) und mit Annas (Coach), Kontakt auf. Bruno Tsafack kannte Tilman schon ein wenig und war sehr angetan von Tilman´s
Fähigkeiten. Man verabredete sich für das Turnier in Herne und Bruno erwartete auch hier ein gutes Abschneiden von Tilman. Das sollte nicht ganz so gut, wie in Bamberg sein, aber eine Platzierung holte er auch hier.
Leider hat es nicht für nur einen gewonnenen Platz mehr gereicht, das hätte einen sicheren Platz im Kader bedeutet, so Tsafack.
Aber durch die gezeigten Leistungen und die Art wie Tilman Judo macht, was sehr durch Frankreich geprägt ist, hat er sich eine Einladung zum Nationalkaderlehrgang in Kienbaum erarbeitet. Dort wiederum konnte er beweisen in welch guter Gesamtkondition er sich befindet und hat Tsafack auch dadurch überzeugt in den „erweiterten Kader“ aufgenommen zu werden. Erst einmal heißt das aber noch nicht viel.

Tsafack hat den SJB angeschrieben und darum gebeten Tilman best möglich zu unterstützen. Leider sind die Strukturen hier nicht so, dass man viel erwarten kann.
Allerdings hat sich auch hier die glückliche Hand, die Tilman mit dem Vereinswechsel hatte, gezeigt.
Nicht nur die Zusammenarbeit seiner beiden Vereine Freyming Merlebach Judo und der BC Dillingen ist mehr als vorbildlich, auch die finanzielle Beteiligung die der BC Dillingen geleistet hat, ist unglaublich! Nicht zu vergessen, der menschliche und kameradschaftliche Aspekt, der nicht unerheblich beiträgt zu einem erfolgreichen Weg.
Gerade in Zeiten in denen das Geld in Vereinen und Verbänden immer knapper wird, in Zeiten in denen über Leistungsbereitschaft und Leistungswille unserer Jugend viel lamentiert wird, hat der BC Dillingen nicht gezögert einen jungen motivierten Judoka in allen Bereiche zu unterstützen und viel Geld in die Hand zunehmen.
Kurzer Hand wurde der französische Trainer Annas Chams Dine in den BC Dillingen aufgenommen und war ab sofort mit Karolin für die Wettkampfbetreuung von Tilman zuständig.

Bruno Tsafack hat einige Athleten ausgewählt, die eine Qualifikationsrunde für die u 18 Europameisterschaft absolvieren sollten. Dazu gehörte, in der am härtesten umkämpften Gewichtsklasse bis 66 kg, Tilman.
Da der DJB ebenfalls von Geldnot geplagt ist, natürlich auf Kosten der Verbände, was in diesem konkreten Fall auf Kosten des Vereines und auf Kosten des Athleten hieß.

Aber der Reihe nach.
Zuerst hieß es sich für die Deutsche zu qualifizieren. Saarlandmeisterschaft, noch kein Problem, u 18 und u 21 Saarlandmeister. Südwestdeutsche auch kein Problem. Nun die Deutsche…..wie gesagt: eine nicht ganz perfekte Saison!
Gewicht perfekt,
Fitness perfekt,
Betreuung und Vorbereitung perfekt, aber leider schon beim ersten Kampf zuviel gewollt und schon war es aus.
Jetzt den Kopf nicht hängen lassen und weitermachen!
Und hier hat sich Tilman´s Team wieder verdient gemacht. Alle haben zu ihm gestanden und von eigenen Erfahrungen berichtet, Klaus (Trainer Heimatverein), Lilo Fiorello (Kraft und Fitnesscoach),
Marc Brennstuhl (Freyming Merlebach), Gernot Pfeifer(Ausdauertraining) und ganz besonders: Kurt Pfeifer (Grossonkel).

Nun hieß es alles Vergangene hinter sich lassen und Vorbereitung auf das Bremen Masters und auf die folgenden starken Turniere.

Bremen, unglaublich stark besetzt, ein riesiges Teilnehmerfeld. 1. Kampf gegen einen Nationalkämpfer aus der Ukraine. Tilman gewinnt souverän, 2. Kampf gegen einen Holländer (Holland ist Pflicht) Zitat Pia Pohl,
Tilman gewinnt, 3. Kampf gegen einen Schweizer, Tilman verliert sehr unglücklich mit einem Shido Unterschied. Fragwürdige Entscheidung, aber das trifft jeden einmal.
Jetzt den Lehrgang in Bremen unverletzt überstehen und möglichst viel mitnehmen.

Nächster Termin ECC Coimbra Portugal, auch hier verstand es Tilman ein Ausrufezeichen zusetzen. Da der Cup in der Ukraine aus politischen Gründen abgesagt wurde, der in Russland aus denselben nicht gut besucht wurde,
Tummelten sich alle Topjudoka in Portugal. Nach einem starken Auftritt bei seinem ersten European Cup stand Tilman unter den besten 10 des Teilnehmerfeldes. Die ersten Weltranglistenpunkte waren eingefahren.
Mit diesem Pfund ließ sich nun „wuchern“, kurzerhand machten wir uns auf, einen Ausrüster/Sponsor zu suchen. Nicht einfach! Aber auch hier, nur nicht aufgeben!
Und es hat geklappt. Tilman hat einen Ausrüster/Individualsponsor und noch dazu Einen der schon wirklich erfolgreiche Sportler (Jan Frodeno, Jürgen Doberstein und Christina Obergföll) unter Vertrag hat: Ursapharm!

Ein super Erfolg für einen Judoka und für einen solch jungen erst Recht.
An  dieser Stelle vielen Dank für das Vertrauen und auf gute Zusammenarbeit!

Jetzt stand erneut ein Lehrgang mit dem Nationaltrainer in Kienbaum an.
Das nächste Turnier war der ECC in Berlin. Das stärkste Turnier im Cadettenzirkus der EJU.
Und das war es auch!
Auch hier holte Tilman einige der begehrten Punkte für die Weltrangliste.
Danach ECC Teplice in Tschechien (wurde noch kurzerhand in den Plan aufgenommen) eher zum Sammeln von Erfahrung als zum Sammeln von Punkten.


Die Nominierung für die Europameisterschaft war nach Berlin von Bruno gemacht worden. Leider hat es Tilman nicht geschafft, aber er war
unter den letzten 4, die zu Auswahl standen.
Fahren werden die beiden Athleten aus NRW, die diese Art von Turnieren (ECC) seit Eintritt in die U18 machen und dadurch einen echten Vorteil hatten.
man sieht daran, wie wichtig es ist junge Athleten möglichst früh an starke Turniere zu führen.
An dieser Stelle, alles Gute - haut rein bei der EM!!!

Tilman hat die Saison mit einem im Mittelfeld angesiedelten Rang auf der Weltrangliste (66 von 112) abgeschlossen und wir sind stolz auf dieses hervorragende Abschneiden!
Möglich war das nur durch die perfekte Zusammenarbeit aller!
Zu allererst ist es der Verdienst von Tilman selbst, tägliches Training in Strasburg, Freyming, Dillingen, Karlsruhe, Paris, Kaiserlautern, im Studio von BodyCheck, im Wald von Dudweiler, auf den Treppen der St. Marien Kirche und in der Garage.
Teilnahme an vielen Lehrgängen und Trainingscamps in Brasilien, Pontarlier, Kienbaum, Strasbourg und Paris
möglich nur durch Freistellungen des Albertus Magnus Gymnasiums St. Ingbert, wo Tilman Schüler der Oberstufe ist und von seinen Lehrer unterstützt und motiviert wird.

Alle haben an Erfahrung gewonnen, viel Spaß gehabt, näher zusammen gerückt und gesehen, dass es sich lohnt auch „Streß“ auf sich zu nehmen.
zu Danken ist:
Annas Chams Dine und seiner Familie, die kaum ein Wochenende Papa und Mann zu Hause hatten! Danke Fatima, Nesrine und Chahinez!
Karolin Schmitz, die überall mit hinfährt, egal wie weit und nie die Laune verliert und immer einen Weg „weiß“!
 Klaus, der sich immer das Geschrei auf den Videos anhören muss!
Marc, der so aufgeregt ist, dass er ca. 10 x anruft!
BC Dillingen, der zu seinen Athleten steht und unterstützt - Prädikat: sehr empfehlenswert!
Allen Freunden, die an jedem Wettkampftag die Telefone haben summen lassen!
Ursapharm, die auch an Judoka glauben!
Lilo, deine Pläne sind die Besten!
Gernot, Boot Camp is nix dagegen - weiter so!
Bruno Tsafack, für die Chance!
Schön wäre es aus einer nicht ganz perfekten Saison nächstes Jahr eine perfekte Saison zu machen - Ziele soll man haben, allerdings ist das nächste ganz wichtige Ziel das Abitur von Tilman.
Bislang  war die Schule überhaupt kein Problem und so soll es auch für den Endspurt bleiben, deshalb werden wir die Erwartungen für das nächste Jahr nicht zu hoch stecken. Erstes Jahr Junioren,
wie unsere Freunde in Freyming sagen: on vera.


 



 Drouetpokal U18 2014  28.05.2014 

Später waren dann die U18 dran. Auch hier hatte der Verein 2 Athleten am Start. Tilman Sutor versuchte sich zum ersten mal in der Gewichtsklasse -73 Kg und zeigte auch dort seine Klasse und belegte nach 3 Kämpfen souverän den 1. Platz. Onur Ucar belegte in seiner gewohnten Gewichtsklasse -73 Kg nach 3 Kämpfen und einem Sieg den 3. Platz. Beide belegten zusätzlich noch den 2. Platz der Vereinswertung der U18 und wurden mit einem Pokal geehrt. Betreut wurden die kleinen wie die großen diesmal von unserer Trainerin Karolin.


Foto: v.l.:Tilman und Onur



 Drouetpokal U9 2014  28.05.2014 

Am 25.Mai 2014 fand in Wemmetsweiler das alljährliche Ruprecht Drouet Gedächtnis Pokalturnier statt. Der Verein nahm in der U9 mit 2 kleinen Kämpfern daran teil. Nikita Lichtner belegte in der Gewichtsklasse -21,8 Kg nach 3 Kämpfen und 2 Siegen den 2. Platz. Theo Stricker belegte in der Klasse - 24,5 Kg nach 3 Kämpfen den 3. Platz. Beide zeigten schönes Judo und der Verein wird sie weiter auf ihrem Judoweg unterstützen.


Foto: v.l.: Nikita und Theo



 Landesmeisterschaft der U12 2014  20.05.2014 

Am Sonntag den 18.05.2014 waren dann die U12 in Homburg-Erbach dran. Auch da hatte der Verein 2 Kämpfer am Start. Nikita Lichtner kämpfte -22 Kg und belegte nach 2 Kämpfen und einem Sieg den 3. Platz. Saskia Müller belegte nach 2 gewonnenen und 2 verlorenenen Kämpfen ebenfalls den 3. Platz in der stark besetzten Gewichtsklasse -30 Kg. Auch diesmal wurden sie von ihren beiden Nachwuchstrainern Sergej und Maik bestens betreut und aufs Turnier vorbereitet.


 Saarlandmeisterschaft U15 2014  20.05.2014 

Am Samstag den 17.05.2014 fand in Homburg-Erbach die Landeseinzelmeisterschaft der U15 im Judo statt. Der Verein nahm nur mit einem Kämpfer daran teil, aber der Erfolg war super. Tobias Hessling startete -40 Kg und belegte nach 3 gewonnenen Kämpfen souverän den 1. Platz. Er besiegte seine Gegner mit Ipponsiegen durch Schulterwurf, Hüftwurf und Haltetechnik am Boden. Er unterstreicht damit seine Trainingsleistung seit Anfang des Jahres mit seinem 3. Turniersieg in Folge. Weiter so Tobias


 Osterhasenturnier 2014 in Schmelz  22.04.2014 

Am 13. April fand in Schmelz das alljährliche Osterhasenturnier der U12 und jünger statt. Teilnehmen dürfen nur Judoka bis zum gelben Gürtel. Das Turnier ist die erste Möglichkeit sich mit anderen Judoka zu messen. Der Verein nahm mit 2 kleinen Kämpfern daran teil und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Nikita Lichtner belegte in der Gewichtsklasse -19,4 Kg den 1. Platz und Theo Stricker belegte den 3. Platz -24,1 Kg. Betreut wurden sie von ihren Trainern Sergej und Maik. Beide zeigten schönes Judo und hatten viel Spass an der Sache. Weuter so.


Foto: v.l.: Theo, Nikita



 1. Platz beim Nibelungenturnier in Worms  10.04.2014 

Am 5.April 2014 fand in Worms das alljährliche Nibelungenturnier statt. Der Verein nahm nur mit einem Kämpfer daran teil, der aber belegte souverän den 1. Platz. Tobias Heßling kämpfte in der U15 in der Gewichtsklasse -40 Kg. Nach 3 vorzeitig gewonnenen Kämpfen stand er als Sieger auf dem Treppchen. Seine gute Form in diesem Jahr zeigte er schon in Luxemburg wo er den 1. Platz belegte und beim Bundesoffenen Turnier in Backnang, wo er bei 33 Teilnehmern und starker Beteiligung  den 7. Platz belegte. Weiter so Tobias.


 3. Platz beim 1. Uchtelfanger Gesundheitspoka  10.04.2014 

Saskia Müller aus unserer ersten Trainingsgruppe hat beim 1. Uchtelfanger Gesundheitspokal sich den 3. Platz in ihrer Gewichtsklasse erkämpft. Nach 3 Kämpfen hat sie sich den Platz auf dem Treppchen gesichert. Mit zunehmender Kampferfahrung wird sich die junge Kämpferin sicher weiter vorne platzieren. Betreut wurde sie von unseren Nachwuchstrainern Sergej und Maik. Der Verein wird sie weiterhin unterstützen.


 Südwestdeutsche Meisterschaft der U21 in Maintal  18.02.2014 

Am Sonntag den 16.2.2014 war dann ebenfalls in Maintal die U21 dran. Sergej Schmitz belegte in der Gewichtsklasse -66 Kg den undankbaren 5. Platz. Den ersten Kampf verlor er klar durch eine Würgetechnik, an der es nichts zu meckern gab. Den 2. Kampf gewann er nach 10 Sekunden mit einem schönen Hüftwurf. Im nächsten Kampf siegte er mit einer Haltetechnik. Er zeigte wiederum das er ein ausgezeichneter Bodenkämpfer ist. Im Kampf um Platz 3 sah alles ganz gut aus bis er kurz vor Schluß doch noch vom Gegner erwischt wurde. Besser mit Ippon zu verlieren als durch Bestrafungen. Bei mehr Trainingsfleiß wäre ein besseres Ergebnis sicher drin gewesen, so der Trainer. Die 4 Platzierten hat Sergej alle schon geschlagen.


 Zwei Tickets zur Deutschen Judo-Meisterschaft  18.02.2014 

Am 15.2.2014 fand in Maintal die Südwestdeutsche Meisterschaft der U18 statt. Tilman Sutor belegte nach 4 gewonnenen Kämpfen in der Gewichtsklasse -66 Kg ungeschlagen den 1. Platz. Dies untermauert zur Zeit die Leistungen des jungen Kämpfers, der zwei Wochen zuvor die Saarländische Meisterschaft der U18 und der U21 gewonnen hat. Er wird zusammen mit seinem Vereinskollegen Moritz Pohl, der sich ebenfalls auf der Meisterschaft den 3. Platz nach 3 gewonnenen Kämpfen und einer Niederlage in der Klasse -60 Kg gesichert hat, an den Deutschen Meisterschaften der U18 in Herne am 1. März teilnehmen. Der Dritte Kämpfer des Vereins Onur Ucar fand an diesem Tag nicht seine Form in der Gewichtsklasse -73 Kg und verlor. Aber er kann es besser. Der Verein ist trotzdem Stolz auf seine Kämpfer. Weiter so.


Foto:v.l.: Moritz, Tilman, Onur



 LEM U21 2014 in Merzig  08.02.2014 

Am selben Tag der U18 fand auch die LEM der U21 in Merzig statt. Viele U18er konnten doppelt starten und taten es auch. So belegte Moritz Pohl -60 Kg den 1. Platz. Tilman Sutor zeigte ein zweites mal seine Klasse -66 Kg und belegte den 1. Platz nach schönen Kämpfen indem er gegen seinen Vereinskameraden Sergej Schmitz im Finale gewann. Bis 73 Kg belegte Sammy Jacob den 3. Platz und für Onur Ucar blieb wieder nur der undankbare 5. Platz übrig. Das war nicht sein Tag. Er kann es besser. Trotzdem ist dieses Turnier ein schöner Jahresanfang mit vielen Platzierungen für den Verein. Weiter so.


Foto:v.l.:Onur, Sammy, Sergej, Tilman, Moritz



 LEM U18 in Merzig  08.02.2014 

Am 1. Februar fand in Merzig die LEM der U18 statt. Der Verein nahm mit 6 Teilnehmern daran teil. Jonas Hessling belegte in der Klasse -60 Kg souverän den 1. Platz. Moritz Pohl belegte in der selben Klasse den 3. Platz. In der Klasse -66 Kg zeigte Tilman Sutor das er zur Zeit der Beste ist in seiner Gewichtsklasse. Alle Kämpfe wurden vorzeitig mit Ippon erledigt und der 1. Platz war ihm sicher. In der Klasse -73 Kg hatten Sammy Jacob und Onur Ucar wenig Glück mit den neuen Wettkampfregeln, denn der Kampfrichter nahm es mit dem Bestrafen wohl 150-prozentig. Für beide blieb nur der 5. Platz übrig. Bei den Mädels belegte Uelküsena Aslan -48 Kg nach beherzten Kämpfen den 3. Platz.


Foto:v.l.: Sammy, Moritz, Onur, Tilman, Jonas. Es fehlt Uelküsena.



 Internationale Open Luxemburg 2014  28.01.2014 

Am 19.01.2014 fand in Luxemburg das erste Turnier für die Judoka des Vereins im neuen Jahr 2014 statt. An diesem Turnier nahm zwar nur ein Kämpfer daran teil, aber er erfüllte seine Aufgabe 100 prozentig. Tobias Hessling startete in der U15 -38 Kg und bezwang alle seine Gegner aus Lxemburg und Hessen vorzeitig mit Ippon. Dieser 1. Platz bestätigt die Leistung des jungen Kämpfers, der zum jahresende auch beim Int. Zwing Cup in Landau den 1. Platz belegte


Foto: Tobias Hessling



 Zwing Cup 2013 der U15 und der Männer  18.12.2013 

Am 15.12.2013 waren dann die U15, die U20 und die Männer dran. In der U15 zeigte Tobias Hessling -37 Kg das er der Chef im Ring ist. Nach 4 gewonnenen Kämpfen wurde er mit dem 1. Platz belohnt. Bei der U20 und den Männern, die wegen zu geringer Beteiligung zusammen gelegt wurden starteten Tilman Sutor, Sergej Schmitz und Christian Zenk alle in der Klasse -66 Kg. Tilman verlor den ersten Kampf und gewann dann in der Trostrunde 4 mal und belegte den 3. Platz. Sergej gewann seine ersten 2 Kämpfe und verlor dann den Einzug ins Finale. Im Kampf um Platz 3 verlor er dann gegen Tilman und so blieb nur der 5. Platz für ihn. Christian, der noch nicht so viel Kampferfahrung hat verlor seine beiden Kämpfe. Aber er zeigte Kämpferherz und machte es seinen Gegnern nicht so einfach.


Foto: v.l.: Tobias, Sergej, Christian, Tilman



 Zwing Cup U17 2013  18.12.2013 

Am 14.12.2013 fand in Landau der 10 int. Zwing Cup der U17 statt. Das Turnier ist ein offizielles Ranglistenturnier  und Sichtungsturnier des Judo Verbandes Pfalz und der Gruppe Süd-West. An diesen Tag stellte der Verein 3 Kämpfer, Moritz Pohl -60 Kg, Tilman Sutor -66 Kg und Onur Ucar -73 Kg für die Gegner bereit. Tilman war an diesen Tag nicht zu stoppen und belegte den 1. Platz, denn er gewann alle seine Kämpfe bei einer Teilnahme von 20 Kämpfern. Moritz belegte bei 13 Teilnehmern nach 2 gewonnenen und 2 verlorenen Kämpfen den 5. Platz. Onur belegte ebenfalls nach 2 gewonnenen und 2 verlorenenen Kämpfen leider nur den 7. Platz von 16 Kämpfern.


Foto: v.l.: Moritz, Tilman, Onur



 Nikolausturnier in Oberthal  12.12.2013 

Am Sonntag den 8.Dezember fand in Oberthal das alljährliche Nikolausturnier statt. Das Turnier bietet den ganz kleinen Judoka die Gelegenheit zum ersten mal einen offiziellen Kampf zu machen. Gekämpft wird in Gewichtsnahen Klassen. Der Verein schickte 2 Nachwuchskämpfer nach Oberthal. Begleitet wurden sie von ihren Trainern Sergej und Maik. Nikita Lichtner kämpfte bis 18 Kg und Maxime Rudi kämpfte -20,9 Kg. Maxime belegte bei 15 Teilnehmern den 7. Platz und Nikita belegte bei 8 Teilnehmern den 3. Platz. Beide gewannen einige Kämpfe und zeigten beherztes Judo. Der Verein ist Stolz auf seine jungen Kämpfer und wird sie auch weiterhin unterstützen. Weiter so.


Foto:v.l.: Maxime, Nikita



 Jüngster Judo-Danträger im Saarland  10.12.2013 

Am 1. Dezember stellte sich Samuel Jacob vom Verein den Prüfern des Saarländischen Judobundes zur Danprüfung. Nach der geforderten Kata (Nage-no-kata) zeigte Sammy die geforderten Techniken im Stand und am Boden. Anschließend erklärte er den Prüfern seine Spezialtechnik Seoi-nage, einen Schulterwurf. Die Erklärung umfasste alle Grifftechniken, übungsformen und Kraftübungen um mit seiner Technik zum Erfolg zu kommen. Die Prüfer waren von den gezeigten Techniken begeistert und verliehen ihm darauf hin den 1. Dan (Meistergürtel). Mit seinen erst 16 Jahren ist Sammy nun der jüngste Danträger im Saarland. Er ist im übrigen nun schon der 3. jüngste Danträger aus den Reihen des BCD. Vorbereitet wurde Sammy bestens von seinem Uke Sergej Schmitz, der selbst mal der jüngste Danträger im Saarland war.  


 Bundesoffenes Turnier in Herne  10.12.2013 

Beim Bundes Offenen Turnier in Herne, das der Deutsche Judobund als Sichtungsturnier für den Bundeskader ausschreibt nahm der Verein mit 3 Teilnehmern daran teil. Moritz Pohl -60 Kg und Sammy Jacob -66 Kg hatten an diesen Tag nicht viel Glück und sie schieden vorzeitig aus. Tilman Sutor, der ebenfalls -66 Kg an den Start ging, fand besser in den Kampf und gewann 3 Kämpfe. Beim Einzug ins Finale verlor er dann mit einer fragwürdigen Kampfrichterentscheidung. Im anschließenden Kampf um Platz 3 bekam er zweimal eine Bestrafung wegen angeblichen Verlassens der Matte, was in den Vorkämpfen nicht bestraft wurde. Dieser Umstand brachte Tilman von seiner Kampftaktik ab und die Konzentration war weg. Durch eine Unachtsamkeit verlor er dann den Kampf und es blieb nur Platz 5 übrig von 39 Teilnehmern. Dennoch wurde der neue Bundestrainer der U18, Bruno Tsafack, auf ihn aufmerksam und er bekam eine Einladung zum DJB Kaderlehrgang U18 vom 2. - 6.1.2014 in Kienbaum.


 LEM U10 2013 in Uchtelfangen  22.10.2013 

Am Sonntag den 20. Oktober fand in Uchtelfangen die Landes-Einzelmeisterschaft der U10 statt. Der Verein hatte nur einen Teilnehmer, der noch nicht so viele Kämpfe bestritten hat. Leonard Leh kämpfte im Pool 9 in der Gewichtsnahen Klasse von 34,3 bis 37,8 Kg. Den ersten Kampf verlor er klar. Den 2. Kampf gewann er mit einer mittleren Wertung souverän. Im letzten Kampf verkaufte er sich gut und verlor nur knapp mit einer kleinen Wertung. Da wäre ein Sieg durchaus drin gewesen. Er muss noch mehr Kampferfahrung sammeln, um solche Situationen zu meistern. Der Verein ist trotzdem Stolz auf seine kleinen Kämpfer und wird sie weiterhin unterstützen. Weiter so.


 5. Int. Frankenthaler Herbstpokal 2013 U18 und Männer  22.10.2013 

Am 6. Oktober waren dann die U18 und die Männer dran. In der weibl. U18 belegte Carina Rakowski -63 Kg den 3. Platz. Bei der männl. U18 kämpften Sammy Jacob und Onur Ucar beide -73 Kg. Sammy erkämpfte sich den undankbaren 5. Platz und Onur den 7. Platz. Bei den Männern belegte Maik Höhn -90 Kg den 3. Platz und Sebastian Meffert in der Klasse +100 Kg den 7. Platz. Für den einen oder anderen wäre leicht mehr drin gewesen. Trotzdem wird weiter trainiert um die Platzierungen zu verbessern.


Foto: v.l.: Sebastian, Sammy, Maik, Onur, Carina



 5. Int. Frankenthaler Herbstpokal 2013 U12 u. U15  22.10.2013 

Am 5.Oktober 2013 fand in Frankenthal das alljährliche Frankenthaler Herbstturnier statt. Der Verein nahm in allen Altersklassen daran teil. Samstags kämpfte die U11 und die U15. In der U11 belegten Maximilian Leh -34,8 Kg und sein Bruder Leonard -35,9 Kg jeweils den 3. Platz. In der U15 belegte Tobias Hessling bei 12 Teilnehmern den 7. Platz.


Foto: v.l.: Tobias, Leonard, Maximilian



 Domreiterturnier 2013  04.10.2013 

Am 28.09.2013 fand in Bamberg das 17. Domreiterturnier statt. Das Turnier ist ein Sichtungsturnier des Deutschen Judobundes. Gemeldet wird über die Landesverbände. Unser Verein nahm mit 4 Kämpfern daran teil. Jonas Hessling und Moritz Pohl kämpften in der U18 -60 Kg. Jonas war an diesen Tag gedanklich nicht bei der Sache und er verlor seinen Kampf. Moritz belegte nach 3 Kämpfen den 9. Platz von 22 Kämpfern. Eine fragwürdige Kampfrichterentscheidung warf ihn vorzeitig aus dem Turnier. Sammy Jacob und Tilman Sutor starteten beide in der U18 -66 Kg bei 21 Teilnehmern. Sammy wurde eine Würgetechnik, bei der Gegner abklopfte, nicht anerkannt und er verlor danach. Trotzdem weiß er das er diesen Kampf gewonnen hat. Diese Entscheidungen der Kampfrichter, die im falschen Moment "Matte" rufen oder Situationen nicht richtig einschätzen können, weil sie selber zu wenig gekämpft haben, ist für Judo nicht besonders gut. Leider beurteilen in letzter Zeit nur noch Theoretiker das Kampfgeschehen. Tilman war an diesem Tag nur noch im Finale zu stoppen. Nach 4 gewonnenen Kämpfen verlor er im Finale knapp, wobei er den ganzen Kampf bestimmte. Trotzdem ein gutes Abschneiden für den Verein, der seine Kämpfer weiterhin auf Turnieren unterstützt.


Foto v.l.: Moritz Pohl, Sammy Jacob, Tilman Sutor, Jonas Hessling



 Training mit Weltmeisterin  10.08.2013 

Am Dienstag den 16.7.2013 fuhren einige unserer Judoka nach Merlebach in Frankreich um im ansässigen Judoverein von Freyming-Merlebach mit der amtierenden Judo Welt - und Europameisterin von 2011 und Dritten der Olympischen Spiele von London 2012 Audrey Tcheumeo zu trainieren. Die damals 21 - jährige aus Frankreich gewann spektakulär 2011 die Weltmeisterschaft gegen die starke Japanerin mit Ippon im Finale - 78 Kg. Das Training mit den Französischen Judoka gefiel allen und nach viel Schweiß war nach dem Training noch ein kleiner Grillabend angesagt. Die Freundschaft zwischen Dillingen und Merlebach wird von beiden Vereinen begrüßt und weiter ausgebaut. Judo überwindet Grenzen und schafft neue Freunde.


Foto: 8. v.l.: Audrey Tcheumeo



 Neuer 5. Judo Dan in Dillingen  11.07.2013 

Am 6.7.2013 fand in der Trainingshalle des Vereins die Sommerdanprüfung des SJB statt. Unsere Trainerin Karolin Schmitz stellte sich zur Prüfung für den 5. Dan den Prüfern des Verbandes. Nach den gezeigten Kata`s  "Itsutsu-no-kata (Form der fünf Symbole) und der Koshiki-no-kata ( Die antike Form der Verteidigung )"  zeigte sie noch eine eigene Kata als "Selbstverteidigungskata in Zeitlupe". Diese beinhaltete Kontakt und Atemi - Angriffe, Angriffe mit dem Stock, Messer und der Kette. Die Prüfer waren begeistert und es gab berechtigten Applaus. Im Anschluss erklärte sie ihre Ausarbeitung eines Kämpferprofils. Am Ende waren sich die 3 Prüfer einig, Karolin für ihre gezeigten Leistungen den 5. Dan im Judo zu verleihen. Sie ist damit die fünfte Frau im Saarländischen Judobund die diese hohe Graduierung hat. Des weiteren ist sie der vierte 5. Dan in der Judoabteilung des Budo Club Dillingen.


 Drouet Pokalturnier 2013 in Wemmetsweiler  11.07.2013 

Am 30.6.2013 fand in Wemmetsweiler das alljährliche Drouet Pokalturnier statt. Mit dabei waren unsere Neuzugänge Onur Ucar, Moritz Pohl, Jonas und Tobias Hessling und der eigene Nachwuchs Leon Gottmann. Leon zeigte beherztes Judo und belegte in seinem 2. Judoturnier den 3. Platz in seiner Gewichtsklass der U9. Onur belegte in der U18 -73 Kg ebenfalls den 3. Platz nach 2 gewonnenen und 2 verlorenen Kämpfen. Moritz belegte in seiner neuen Gewichtsklasse U18 -60 Kg auch den 3. Platz. Die Gebrüder Hessling waren an diesen Tag nicht zu stoppen und belegten beide den 1. Platz. Tobias gewann 4 Kämpfe in der U15 -37 Kg und Jonas gewann 3 Kämpfe in der U18 -60 Kg und waren damit beide die Sieger in ihren Klassen. Der Verein ist Stolz das sich alle Neuzugänge so schnell im Verein wohl fühlen und wird sie auch weiter auf Turnieren unterstützen.


Foto: v.l.: Onur, Moritz, Jonas,  vorn: Tobias,  es fehlt Leon.



 Judovorführung beim Pfarrfest  02.06.2013 

Am 1.6.2013 nahm die Judoabteilung unseres Vereins anlässlich des Pfarrfestes Hl. Sakrament am Saardom mit einer Vorführung daran teil. Es wurde ein Auszug aus dem Trainingsbetrieb gezeigt. Fallschule, Wurftechniken und ihre Prinzipien, Würger und Armhebel, alles was im Judoprogramm drin ist wurde gezeigt. Dann zeigte Christina Cagliotti einen Teil der Nage-no-kata für den 1. Dan. Zum Schluß zeigte Karolin Schmitz einen Auszug ihrer Selbstverteidigungskata für ihren 5. Dan in Zeitlupe. Die Zuschauer waren Begeistert und die Akteure hatten alle Spaß dem Publikum ihre Sportart zu demonstrieren. Es wurde auch schon nachgefragt ob dies nächstes Jahr wiederholt werden kann.


 Dillinger Neuzugänge Erfolgreich in Siershahn  30.05.2013 

Unsere drei Neuzugänge in der Judoabteilung, Tilman Sutor, Moritz Pohl und Onur Ucar, waren Erfolgreich beim Winner Westerwald Turnier in Siershahn. Alle drei kämpfen auch für den Judo Club Merlebach in Frankreich, und belegten mit ihren französischen Vereinskammeraden viele Plätze. Das Turnier wurde genutzt um sich in den jeweils neuen Gewichtsklassen zu festigen. Moritz belegte in seiner neuen Gewichtsklasse -60 Kg nach einen gewonnenen Kampf den undankbaren 5. Platz. Onur startete in seiner Klasse -73 Kg und verlor erst im Finale nach 3 Siegen gegen einen Holländer. Ihm fehlt noch etwas Routine, aber die Leistung ist hoch anzurechnen. Tilman war an diesen Tag in seiner neuen Gewichtsklasse -66 Kg zu überlegen für seine Gegner, denn er gewann alle seine 3 Kämpfe vorzeitig mit Ippon. Das Ergebnis zeigte sich dann auch am Spass wieder den alle hatten (siehe Foto).


Bild: stehend v.l.: Onur, Tilman, Moritz



 Judo und Tai-Chi Workshop  23.05.2013 

Im April und Mai fand zum dritten mal ein Judo und Tai-Chi Workshop in Verbindung mit der Erweiterten Realschule statt. Ziel war das Erfahren der Sportart Judo, Vermitteln von Judotechniken und Judowerten, sowie Kennenlernen der Sportart Tai-Chi. Angeregt wurde dieser Workshop wieder von Doreen Schrecklinger von der ERS Dillingen. In Zusammenarbeit mit dem Tai-Chi Zentrum und dessen Kursleiter Hans-Günther Meiers-Leick wurde im Tai-Chi der Langstock, Kurzstock, Fächer, Wind und Feuerräder und eine Freihandform vorgestellt. Im Judobereich zeigte Klaus Schmitz eine Beinstelltechnik, die dann in einer Selbstverteidigungssituation weiter geübt wurde. Alle hatten viel Spaß an den doch recht unterschiedlichen Kampfstielen und Verein und Schule wollen auch weiterhin zusammen arbeiten um Kindern diese Sportarten beizubringen. 



 Landeseinzelmeisterschaft der U12 in Homburg-Erbach  02.05.2013 

Am 28.April war dann die U12 mit der LEM in Homburg dran. Auch hier stellte der Verein 2 Kämpfer zum Turnier. Maximilian Leh kämpfte -34 Kg und Alexander Bitter - 29 Kg. Alexander erkämpfte sich den 3. Platz und Maximilian den 5. Platz. Anfangs sah es noch Super aus für Max, als er seinen ersten Gegner bereits nach 5 Sekunden bezwang. Dann jedoch machte er zu viele Fehler und verlor den Rest seiner Kämpfe. Der Verein ist trotzdem Stolz auf seinen Nachwuchs und wird sie auch weiterhin beim Kämpfen und auf Turnieren unterstützen.


Foto: v.l.: Alexander Bitter und Maximilian Leh



 Landeseinzelmeisterschaft U15 in Homburg-Erbach  02.05.2013 

Am 27. April fand in Homburg-Erbach die LEM U15 statt. Es kämpften Christina Caglioti -57 Kg und Johanna Strasser -48 Kg. Bei den Jungs ging nur Andrej Parada -46 Kg an den Start. Christina belegte den 3. Platz und Johanna den 5. Platz. Sie hatte schon beim Wiegen Pech und musste wegen 200 Gramm übergewicht in der nächst höheren Gewichtsklasse starten. Dort hatte sie es mit Gegnern zu tun die alle einen Kopf größer waren und ihr letztes Jahr in der U15 hatten. Da ist es schwer zu gewinnen. Dasselbe Pech hatte Andrej in seiner Gewichtsklasse. Zu klein und 3 Jahre jünger ist ein schweres Los für unseren Kämpfer. Jetzt heißt es Kampferfahrung sammeln in der neuen Altersklasse.


Foto: v.l.. Christina Caglioti. Johanna Strasser, Andrej Parada



 Osterhasenturnier 2013 in Schmelz  28.03.2013 

Am 24.03.2013 fand in Schmelz das alljährliche Osterhasenturnier statt. Der Verein nahm mit 6 Nachwuchskämpfern daran teil, und der Erfolg kann sich sehen lassen. Vier 3. Plätze, ein 2. Platz und ein 1. Platz sind eine gute Ausbeute für den jungen Nachwuchs. Aufgeteilt in gewichtsnahe Gewichtsklassen belegten Nikita Lichtner, Theo Stricker, Leon Gottmann und Leonhard Leh alle den 3. Platz. Den 2. Platz belegte Saskia Müller nach 2 gewonnenen und 2 verlorenen Kämpfen. Ungeschlagen blieb Romeo Contrino, der alle seine 4 Kämpfe mit Ippon (ganzer Punkt) im Stand und am Boden gewann. Er trainiert erst seit einem dreiviertel Jahr und zeigt sehr viel Talent.


Foto:v.l.: Leon Gottmann, Leonhard Leh, Theo Stricker, Romeo Contrino, Nikita Lichtner, Saskia Müller



 22. internationales Vulkaneifelturnier in Daun  20.03.2013 

Am Samstag den 16.03.2013 fand in Daun das 22. internationale Vulkaneifelturnier statt. Der Verein nahm mit 4 Athleten daran teil, platzieren konnten sich nur die zur Zeit erfolgreichsten Kämpfer des Vereins. In der U18 fand Carina Rakowski an diesem Tag nicht zu ihrer Form und sie verlor ihre Kämpfe. Auch diesmal behinderte sich sich selbst und lies ihr eigendliches Können nicht raus. Sammy Jacob belegte in der gleichen Altersklasse -60 Kg nach 4 gewonnenen und einer Niederlage den 3. Platz. Er wird von Turnier zu Turnier stärker. Bei den Männern startete Sergej Schmitz - 66 Kg und belegte dort auch den 3. Platz. Er überzeugte wieder mit guten Techniken im Bodenkampf. Michael Schichtel kämpfte bei den Männern -100 Kg und verlor seine Kämpfe. Ihm fehlen noch die Reflexe und die alte Kampferfahrung von früher. Trotzdem ist der Verein Stolz, weil man sieht das sich alle weiter entwickeln.


Foto: v.l.: Sergej Schmitz, Carina Rakowski, Sammy Jacob. Es fehlt Michael Schichtel. 


                                                                                 



 Tilman Sutor 5. der französischen Meisterschaft  13.03.2013 

Am 10.3 2013 fand in Paris das Championat de France im Judo statt. Dies ist vergleichbar mit den Deutschen Einzelmeisterschaften im Judo. Unser Neuzugang Tilman Sutor startete bei den Kadets, vergleichbar mit der U18, in der Gewichtsklasse -60 Kg. Der 16-jährige belegte nach 7 Kämpfen den 5. Platz bei einer Teilnahme von 51 Gegnern. Den Auftaktkampf gewann er vorzeitig nach 2 Minuten gegen einen Danträger aus der Provence. Den 2. Kampf gewann er mit einer kleinen Wertung und den 3. Kampf vorzeitig gegen einen Danträger aus Guadeloupe (Karibik) mit einem Ippon. Im 4. Kampf traf er auf den Favourit der Federation aus Paris. Beide zeigten bestes Judo und nach der längsten Kampfzeit des Tages, 9:50 Minuten, verlor er diesen Kampf. In der Trostrunde gewann er seine 2 nächsten Kämpfe jeweils durch kleinere Wertungen. Im Kampf um Platz 3 gegen einen Danträger aus der Loire waren beide stehend KO und er verlor mit einer Bestrafung mehr, Unterbewertung 3:2. So blieb nur der undankbare 5. Platz für ihn übrig. Trotzdem ist diese Leistung hoch zu bewerten für einen noch jungen Kämpfer. Bei den Deutschen Meisterschaften hätte diese Leistung vielleicht für einen Podiumsplatz gereicht. Der Verein ist Stolz auf seine Leistung und wird ihn auch weiterhin bei seiner sportlichen Entwicklung unterstützen.



 Geishaturnier 2013 in Pfungstadt  13.03.2013 

Am 10.3. fand in Pfungstadt das Geishaturnier statt. Der Verein nahm mit 3 Mädels daran teil. Am Ende blieb eine Platzierung übrig. Johanna Strasser und Christina Cagliotti hatten in ihrem ersten Turnier außerhalb des Saarlandes kein Glück in der U15 und sie verloren alle ihre Kämpfe. Carina Rakowski belegte in der U18 -57 Kg den 3. Platz. Auch sie zeigt nicht alles was sie kann und verliert deswegen manchmal unnötig. Im ganzen ist der Verein Stolz das wieder mehr am Wettkampfsport teilnehmen.


Foto:v.l.: Johanna Strasser, Carina Rakowski, Christina Cagliotti



 Samurai Turnier 2013 in Pfungstadt  13.03.2013 

Am Samstag den 9.3 fand in Pfungstadt das Samuraiturnier statt. Der Verein nahm in 3 unterschiedlichen Altersklassen daran teil. Andrej Parada hatte in der U15 kein Glück in seiner neuen Altersklasse, seine Gegner waren alle 2 Jahre älter und er war Chancenlos. Er verlor seine beiden Kämpfe, zeigte aber beherztes Judo. Dario Contrino kämpfte in der U18 -90 Kg und belegte dort den 2. Platz. Er macht erst seit einem dreiviertel Jahr Judo und verlor im Finale gegen einen Braungurt. Samuel Jacob belegte in der U18 -60 Kg einen super 3. Platz nach 3 gewonnenen und einen verlorenen Kampf. Bei den Männern kämpfte Sergej Schmitz -66 Kg und belegte dort den 3. Platz. Gegen den späteren 1. Platz, einen 1. Bundesligakämpfer aus Wiesbaden, zeigte er sein bestes Judo und brachte den Gegner zum Verzweifeln mit seinen Aktionen am Boden. Michael Schichtel kämpfte bis -100 Kg und belegte am Ende den 2. Platz. Michael, der nach einer längeren Pause wieder zum Wettkampfsport zurück gefunden hat, hatte so seine Probleme mit den neuen Wettkampfregeln. Ein verbotener Griff zu den Beinen brachte ihm in Finale eine Disqualifikation ein und so nur den 2. Platz auf dem Treppchen. Sebastian Meffert kämpfte +100 Kg und belegte ebenfalls den 2. Platz. Auch er zeigte das er mehr kann, er lässt es nur nicht raus.


Foto:v.l.: Sergej Schmitz, Michael Schichtel, Sebastian Meffert, Andrej Parada, Sammy Jacob, Dario Contrino



 Sammy Jacob Saarlandmeister der U18 - 2013  03.02.2013 

Am 2. Februar 2013 fanden in Merzig die Saarländischen Einzelmeisterschaften der U18 und U21 statt. Der Budo Club Dillingen nahm mit 5 Athleten daran teil und der Erfolg kann sich sehen lassen. Sammy Jacob war an diesem Tag nicht zu stoppen und er belegte nach 4 vorzeitigen Siegen den 1. Platz in der U18 -60 Kg. Ebenfalls in der U18 belegte ülkü Sena Aslan -44 Kg den 2. Platz und Rakowski Carina -57 Kg den 3. Platz. In der U21 belegte Maik Höhn -90 Kg ebenfalls den 2. Platz. Sergej Schmitz kämpfte -66 Kg in der U21 und gewann seinen ersten Kampf vorzeitig, wurde jedoch im nächsten Kampf durch ein absolutes Fehlurteil der Kampfrichter um seinen Einzug ins Finale beschissen. Solche Urteile entstehen wenn Kampfrichter schiedsen, die nie selber gekämpft, geschweige denn je einen Kampf gewonnen haben. All das ist für das Wettkampfjudo an der Saar nicht von Vorteil. Sergej steckte die Niederlage weg und gewann im Kampf um Platz 3 nach 5 Sekunden mit einem ganzen Punkt (Ippon). Dies war ein guter Tag für den Verein, er hätte aber auch besser ausfallen können. Trotzdem ist man Stolz auf die Kämpfer, das sie ihren Sport mit viel Herz ausüben.


Foto: hinten v.l.: Schmitz Sergej, Höhn Maik, vorne v.l.: Aslan ülkü Sena, Rakowski Carina, Sammy Jacob                                                                                                    


 



 Dillinger Legionäre erfolgreich im Saarland  01.02.2013 

Am 27.01.2013 fanden in Heusweiler die offenen Saarländischen Mannschaftesmeisterschaften 2013 der Männer statt. Ursprünglich wollte der Verein mit einer eigenen Mannschaft starten, jedoch kurz vorher sagte ein Kämpfer wegen Verletzung ab, und so war die Mannschaft nicht mehr komplett. Da das Team aus Erfahrenen und Unerfahrenen Kämpfern bestand, wurde die Mannschaft abgemeldet, weil bei einer Minimalbesetzung die Chancen einer Verletzung der Athleten  nicht mehr einzuschätzen war. Trotzdem waren die erfahrensten Kämpfer am Kampftag in der Halle und konnten so auf andere Vereine als Fremdstarter (Legionäre) verteilt werden. Sergej Schmitz kämpfte -66 Kg für Homburg-Erbach, Michael Schichtel kämpfte -90 Kg für den ATV Dudweiler und Sebastian Meffert kämpfte +90 Kg für den TV Merzig. Alle zeigten beherztes Judo und konnten teilweise am Sieg der Mannschaften daran teilhaben. Sergej Schmitz trug durch seinen Sieg für Homburg dazu das sie mit Platz 3 belohnt wurden. Dillingen und Homburg verbindet seit langem eine Freundschaft und man hilft sich immer gern wenn mal Kämpfer fehlen. Solche Freundschaften werden in Dillingen gepflegt und sind für Judo im Saarland sehr wichtig.


Foto:v.l.: Sergej Schmitz, Michael Schichtel, Sebastian Meffert



 Judonachwuchs kämpft in Oberthal  10.12.2012 

Am 9. Dezember fand in Oberthal das Nikolausturnier des Judo-Club Oberthal statt. An diesem Turnier können junge Judoka bis max. Gelbgurt daran teil nehmen. Der Verein nahm mit 2 Anfängern, die noch den weissen Gürtel besitzen daran teil. Leon Gottmann belegte den 7. Platz und Romeo Contrino belegte den 5. Platz. Er bekam im Kampf um Platz 3 nicht die Wertung die er verdient hätte.  Trotzdem zeigten beide beherztes Judo und mit viel Trainingsfleiß lässt die erste Platzierung auf dem Treppchen nicht mehr lange auf sich warten. Die Trainer sind Stolz das die Jungen sich dem Wettkampf stellen und unterstützen sie dabei.


Foto: v. l.: Romeo Contrino, Leon Gottmann



 Dillinger Judoka helfen der Kinder- und Jugendfarm  04.12.2012 

Am 2. Dezember 2012 halfen 8 Judoka des Vereins der Kinder- und Jugendfarm in Saarlouis-Roden ein neues Dach für ihren Unterstand zu bauen. Angeregt wurde dies von Christian Zenk, der als Erzieher auf der Farm tätig ist, und wieder zum Judosport in Dillingen zurück gefunden hat. Trotz heftigen Schneefalls und kalten Wetters gingen alle mit viel Spaß und Begeisterung an die Sache heran. Es wurde viel gelacht und nach ca. 7 Stunden war das alte Dach runter und ein neues samt Bitumeneindeckung fertig gestellt. Mit Jugendlichen und für Jugendliche zu arbeiten wird im Verein groß geschrieben. Kameradschaft und soziales Engagement sind eines der Pfeiler die neben dem Judosport in Dillingen vermittelt werden.


 Neuer Dan-Träger beim BC Dillingen  03.12.2012 

Am 25.11.2012 fand in Saarlouis die diesjährige Danprüfung im Judo statt. Andreas Schütz aus unserem Verein stellte sich dieser Prüfung zum 1. Dan (Meistergrad). Vorbereitet wurde er von seinem Uke (übungspartner) Sergej Schmitz perfekt. Nach der Kata, - einem festgelegten Ablauf von Angriffen und Techniken - wurden Standtechniken, Kombinationen und Kontertechniken abgefragt. Dann kamen die Bodentechniken in Form von Halte,- Würge- und Hebeltechniken dran. Es folgten spezielle Techniken gegen Bank- und Bauchpositionen in Ober- und Unterlage. Danach zeigte er die Spezialtechnik mit allen übungsteilen, übungsformen und den wichtigsten Punkten zur Perfektionierung seiner Spezialtechnik Koshi-guruma ( Hüftrad ). Die Prüfer waren mit den gezeigten Leistungen zufrieden und somit hat der Verein einen neuen 1. Dan, der auch noch Besitzer einer übungsleiter C - Lizenz ist. Der Verein baut auf die Jugend auf und ist Stolz das sich Jugendliche im Verein engagieren.



 Dillinger Judonachwuchs Erfolgreich bei der LEM  21.10.2012 

Am 14.10.2012 fand in Illingen die diesjährige LEM der U11 statt. Der Verein nahm mit 2 Kämpfern daran teil, und es kamen ein 2. und ein 3. Platz dabei heraus. Alexander Bitter kämpfte in der Gewichtsnahen  Klasse von 27,5 - 28 Kg und belegte nach 3 Kämpfen und zwei Siegen einen super 2. Platz. Maximilian Leh startete in der Klasse von 32,5 - 33 Kg und belegte dort nach 3 Kämpfen und einem Sieg den 3. Platz. Beide zeigten beherztes Judo und machten es den Gegnern nicht leicht. Weiter so und dann lässt der Landestitel nicht mehr lange auf sich warten. Bei den Landes-Mannschaftsmeisterschaften der männlichen U17 am 13.10.12  kämpfte Samuel Jacob für den JC Saar in der Klasse -60 Kg und verhalf ihn mit einem Sieg zum Mannschaftsgewinn.


Foto:v.l.: Alexander Bitter, Maximilian Leh, es fehlt Samuel Jacob



 3 Platzierungen in Frankenthal  04.10.2012 

Am 30.09.2012 fand in Frankenthal der 4. int. Frankenthaler Herbstpokal statt. Der Verein nahm mit 4 Athleten daran teil. In der U17 erkämpfte sich Samuel Jacob nach 3 Siegen und 2 Niederlagen einen super 5. Platz. Sammy kämpfte in der Gewichtsklasse mit den meisten Teilnehmern, jedoch aber auch in der mit den meisten falschen Kampfrichterentscheidungen. Auch er wurde ein mal um seinen Sieg beschissen. Carina Rakowski startete in der Klasse -57 Kg. Nach einem klasse Auftaktsieg mit Ippon belegte sie am Ende den 3. Platz. In der Männer A-Klasse wurde bis zum orange-grünen Gürtel gekämpft. Dies ermöglicht Anfängern nicht gleich gegen Schwarzgurte zu kämpfen. Michael Schmitt kämpfte -66 Kg und gewann seinen ersten Kampf und sein erstes Turnier.Er siegte mit einem halben Punkt und gewann außer Konkurrenz gegen den Kämpfer der 60 Kg-Klasse, der keinen Gegner hatte. Sebastian Meffert kämpfte Männer B-Klasse +100 Kg und belegte ebenfalls den 3. Platz. Er verteidigte sich gut und ging beherzt an die Sache. Der Trainer war zufrieden mit den Leistungen und man sieht dass sich alle weiter entwickeln.


Foto:v.l.: Michael Schmitt, Carina Rakowski, Sammy Jacob, Sebastian Meffert



 Schwarzer Tag für Dillinger Judoka  15.09.2012 

Am 1. September 2012 fand in Wemmetsweiler die LEM der Männer statt. Der BC Dillingen nahm mit drei Kämpfern daran teil, und am Ende kam nur ein 3. Platz dabei heraus. Alle drei Athleten haben sich an diesem Tag Verletzungen zugezogen. Das sich alle Kämpfer eines Vereins an einem Turnier verletzen, das hab ich noch nie in meiner 38-jährigen Laufbahn erlebt, sagte der Trainer. Maik Höhn startete zum ersten mal an einem Judoturnier in der Klasse -90 Kg und verlor durch eine Schulterprellung seinen Auftaktkampf und war somit aus dem Turnier. Als Titelanwärter angereist kämpfte Sergej Schmitz zum ersten mal in der Klasse -66 Kg. Der erste Gegner wurde bereits nach 45 Sekunden und der zweite schon nach 10 Sekunden mit Armhebel bezwungen. Im nächsten Kampf fiel Sergej nach einem Kopfwurfansatz so unglücklich dass er sich das Ellenbogengelenk prellte und nicht mehr weiter kämpfen konnte. Zwar war er Poolsieger und somit schon dritter, aber die Wettkampfleitung nahm ihn einfach aus der Liste und so wurde er um seinen dritten Platz beschissen. Sebastian Meffert kämpfte in der Klasse +100 Kg und belegte dort den 3. Platz. Leider erlitt auch er eine Prellung am Brustmuskel. Dies war ein rabenschwarzer Tag für den BCD den wir ganz schnell abhaken und uns auf die nächsten unfallfreien Turniere konzentrieren.


Foto: v.l.: Sebastian Meffert, Sergej Schmitz, Maik Höhn



 Vorführung auf der Kinder und Jugendfarm  20.07.2012 

Am 14. Juli fand in Saarlouis auf der Kinder- und Jugendfarm im Rahmen des 30-jährigen Sommerfestes eine Judo-Vorführung des Budo-Club Dillingen statt. Große und kleine Judoka, Wettkämpfer und Breitensportler, alle waren dabei um den Kindern Judo zu zeigen und sie zu begeistern. Angeregt von Christian Zenk, der selbst Judo in Losheim gelernt hat und nun als Hauptamtlicher Erzieher auf der Jugendfarm angestellt ist, wurde diese Vorführung ins Leben gerufen. Alle hatten sichtlich Spass am Judosport und so mancher Zuschauer überlegte ob er nicht auch mal Judo als Sportart probieren wollte. Der Verein ist immer gern bereit dem breiten Publikum ihren Sport näher zu bringen.


 Judo AG mit der Erweiterten Realschule Dillingen  09.07.2012 

Seit Sommer 2011 hat der Budo Club Dillingen mit der Erweiterten Realschule Dillingen zum zweiten mal eine Judo AG. Ziel dieser Arbeitsgemeinschaft ist das Erfahren der Sportart Judo, Vermitteln von Judotechniken und Judowerten bis zum Wettkampf. Angeregt von Doreen Schrecklinger von der ERS Dillingen und unter der Leitung von David Mrochen, 1. Kyu, wurden die Jungs und Mädels an den Judosport herangeführt. Am Ende stellten sich Woll Pascall, Mayborn Marwin und Basten Alec der Prüfung zum weiß-gelben Gürtel. Desweiteren wurde aus der Sparte Aikido wieder ein Workshop durchgeführt. Auch die kampfkunst Tai-Chi wurde vorgestellt, und man konnte mit dem Lang- und Kurzstock unter der Anleitung von Hans-Günther Meiers-Leick vom Tai-Chi Centrum Saarlouis erste Erfahrungen mit den Waffen sammeln. Alle hatten viel Spaß am Sport und der Verein ist weiter bemüht diese Kooperation mit der Schule aufrecht zu erhalten.


 Erfahrungen sammeln in Bad Dürkheim  18.06.2012 

Am 16.6.2012 fand in Bad Dürkheim das 3. Sommerturnier der Dürkheimer Judo Vereinigung statt. Unser Verein nahm mit zwei Athleten in der U17 daran teil. Carina Rakowski belegte in ihrer Klasse -57 Kg den undankbaren 5. Platz. Sammy Jacob erging es -60 Kg nicht besser, auch er belegte nur Platz 5. Beide zeigten nach zwei gewonnenen und zwei verlorenen Kämpfen, das sie zur Sommerpause wieder einiges verlernt haben.

Carina hat Probleme mit der Kumi-Kata, die in der U17 sehr zum Gewinn beiträgt. Sammy muss jetzt lernen das man bei einer Führung taktisch weiterkämpfen sollte. Ansonsten zeigten sie beherztes Judo und nach Analyse der Kämpfe wird der Erfolg sich wieder einstellen. Weiter so.
Foto: Sammy Jacob und Carina Rakowski


 Sammy Jacob im D-Kader des SJB  16.06.2012 

Sammy Jacob ist vom Saarländischen Judobund in den D-Kader einberufen worden. Dies ist für ihn eine große Ehre. Er wird damit den SJB in der U17 in seiner Gewichtsklasse – 60 Kg vertreten. Für sein Bundesland kämpfen zu dürfen ist ein weiterer Schritt eines Judoka seine Sportart auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt zu machen. Sammy ist nicht der erste Dillinger Judoka der für den SJB kämpft, und es wird auch nicht der letzte sein.

Er setzt sich damit auf die Liste der in den letzten Jahren erfolgreichen Judoka wie Schmitz Svetlana und Sergej, Klein Aline, Engel Lena, die seit 2004 für den Verein und den Verband Erfolge im Saarland und über die Landesgrenze hinaus für Dillingen erbrachten. Der Verein ist Stolz auf seine Kämpfer, denn der Verband setzt das Können seiner Leistung hoch an.


 1. Gürtelprüfung im Jahr 2012  16.06.2012 

Am 29.Mai fand in Dillingen in der Judoabteilung wieder eine Gürtelprüfung statt. Von der untersten Stufe weiß-gelb bis zum höchsten Schülergrad 1.Kyu, dem Braunen Gürtel war alles vertreten. Die Jugendlichen und teils Erwachsenen machten ihre Aufgabe gut, so dass die Prüfer nichts zu meckern hatten. Alle waren gut vorbereitet auf ihre Aufgaben, was besonders auf die neuen übungsleiter zurückzuführen ist. Diese hatten den Nachwuchs gut auf die Prüfung vorbereitet. Die Anforderungen für das Prüfungsfach „Kata“ könnten nach Ansicht des Haupttrainers noch besser werden und es wird demnächst dieses Prüfungsfach noch stärker mit ins Training einfließen. Dennoch kann jeder Prüfling stolz auf die gezeigten Leistungen sein.

Hier die Prüflinge mit ihren neuen Gürtelfarben:
8. Kyu Weiß-gelb: Höhn Maik, Daun Felix
7. Kyu Gelb: Groß Vivien, Tatjana Poliveeva
5. Kyu Orange: Kolling Charlotte
4. Kyu Orange-grün: Schmitt Michael, Strasser Johanna
3. Kyu Grün: Müller Tanja, Cagliotti Christina, Schütz Niklas<
2. Kyu Blau: Mauss Max, Kerner Leon, Schmidt Nicolay
1. Kyu Braun: Lin Heiko, Aslan ülkü Sena, Nemsow Nils, Rakowski Carina


 3. Platz für Sammy Jacob beim Nibelungenturnier in Worms  23.05.2012 

Bericht eines Vaters über Judo.:
Am 29. April 2012 fand erneut das alljährliche Nibelungenturnier in Worms statt.  Als einziger Kämpfer vertrat Sammy Jacob den Budo Club Dillingen auf diesem Turnier. Er startete in der Gewichtsklasse bis 60 kg. Seinen 1. Kampf gewann er nach einer Fußtechnik mit Ippon (ganzer Punkt). Im 2. Kampf legte er nach. Dabei gewann er mit einem Fußfeger, kaum dass der Kampf begonnen hatte. Auch im 3. Kampf startete er nicht schlecht und hätte eigentlich mit einer Kontertechnik in Führung gehen müssen. Dieser Punkt wurde ihm aber vom Kampfrichter versagt. Leider war der Kämpfer infolge etwas unkonzentriert, so dass der Kampf unnötig verloren ging. Immerhin blieb das kleine Finale um Platz 3. Hier hatte sich Sammy Jacob wieder voll im Griff und besiegte seinen Gegner mit einer Würgetechnik am Boden, so dass sein Kontrahent aufgeben musste.

Unterm Strich wurde der BC Dillingen durch den 3. Platz seines Kämpfers Sammy Jacob beim Nibelungenturnier  in Worms zufrieden stellend vertreten. Der Verein ist stolz das sich die Eltern im Budo-Club Dillingen so für ihre Kinder einsetzen und dem BCD damit unterstützen jungen Menschen eine Perspektive zu geben Sport zu treiben und Spaß zu haben. Mit der Unterstützung der Eltern haben es Trainer leichter sich auf die Kinder zu konzentrieren und ihnen Judo näher zu bringen.


 3. Platz für Dillinger Judoka bei der LEM U14  23.05.2012 

Bei den diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften der U14, die am 28.April in Homburg-Erbach statt fanden nahm der Budo-Club Dillingen Abt. Judo nur mit einer Teilnehmerin daran teil. Johanna Strasser, amtierende Landesmeisterin der U11 vom Vorjahr startete zum ersten mal in der U14 und belegte einen respektablen 3. Platz in der Gewichtsklasse -40 Kg.
Nach 2 vorzeitig gewonnenen Kämpfen verlor sie dann gegen eine Kämpferin die 2 Jahre älter war. In dieser Altersklasse merkt man schnell das ein oder zwei Jahre Unterschied viel ausmachen. Johanna kämpfte beherzt und machte es ihrer Gegnerin schwer. Bei weiterem Trainingsfleiß wird sich der nächste Erfolg sicher schnell einstellen. Der Verein ist stolz auf die Leistung von Johanna und wird sie auch weiter darin unterstützen und bestärken. Weiter so Johanna.
Foto.: Johanna Strasser


  Dillinger Judonachwuchs in Schmelz erfolgreich  23.05.2012 

Am Palmsonntag, den 1. April 2012 fand in Schmelz das Osterhasenturnier der Kinder unter 11 Jahren statt. Auch an diesem Feiertag trafen sich 150 Judoka in Schmelz ein. An diesem Turnier dürfen auch Kinder bis zum gelben Gürtel teil nehmen. Dies ist die erste Möglichkeit im Jahr sich an einem Turnier mit anderen Gegnern zu vergleichen. Der Budo-Club Dillingen, Abteilung Judo, nahm wie jedes Jahr daran teil und alle 6 Teilnehmer konnten sich qualifizieren.
Andrej Parada -40 Kg, Sascha Bitter -28,8 Kg und Marvin Konz -20 Kg gewannen alle 4 Kämpfe vorzeitig mit Ippon (Ganzer Punkt). Dafür wurden sie mit dem ersten Platz belohnt.
Leonard Leh – 29,3 Kg, Leon Gottmann – 25, 4 Kg und Saskia Müller -22Kg belegten jeweils nach guten Kämpfen einen super 3. Platz.
Der Verein ist Stolz auf seine  Nachwuchskämpfer und wird sie weiter in ihrer Entwicklung unterstützen.
Foto: hinten v.l.. Sascha Bitter, Andrej Parada, Leonard Leh
         1. Reihe v.l.. Leon Gottmann, Saskia Müller, Marvin Konz


 Erfolg bei der Südwestdeutschen Einzelmeisterschaft der U20  23.05.2012 

Am 12. Februar fanden in Heusweiler die Südwestdeutschen Einzel-
Meisterschaften der U20 statt. Sergej Schmitz vom Budo-Club Dillingen belegte in der Gewichtsklasse -60 Kg einen super 3. Platz.
Er gewann alle seine Kämpfe vorzeitig mit einem ganzen Punkt und verlor nur gegen den späteren Erstplatzierten. Gegen diesen Gegner stand er von allen auch am längsten im Kampf. Damit hat sich Sergej mit nur 4 weiteren Saarländern für die Deutsche Einzelmeisterschaft U20 am 10. und 11.März in Frankfurt/Oder qualifiziert. Der Verein und der Verband können stolz sein das es mit dem Saarländischen Judo wieder aufwärts geht.
Foto:  Sergej Schmitz


 Viele Erfolge im neuen Jahr für den Budo-Club Dillingen  23.05.2012 

Am 28.01.2012 fanden in Merzig die Landes-Einzelmeisterschaften der weibl.
und männlichen U17 und U20 statt. Der Budo-Club Dillingen nahm mit 5
Athleten daran teil und alle konnten sich platzieren. In der weiblichen U17 belegten Aslan ülkü  Sena -44Kg, Kappes Daniela -48 Kg und Rakowski Carina  -52 Kg nach jeweils 3 Kämpfen in ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse alle den 3. Platz. Sie merkten schnell dass der Wechsel von der U14 zur U17 nicht leicht ist. Samuel Jakob belegte in seinem 2. Jahr in der U17 -60 Kg durch ein umstrittenes Kampfrichterurteil im Finalkampf einen super 2. Platz. Das ist eben Judo. Sergej Schmitz zeigte in seinem 2. Jahr in der U20 das er -60 Kg der Chef in dieser Gewichtsklasse ist. Er bezwang im Finale seinen Gegner mit einem Ippon (ganzer Punkt). Im folgenden Kampf außer Konkurrenz war er ebenfalls erfolgreich mit Ippon am Boden. Alle Teilnehmer haben sich für die Süd-Westdeutsche Meisterschaften qualifiziert, die am 11. und 12.02.2012 in Heusweiler statt finden. Der Verein ist stolz auf seine Kämpfer und Kämpferinnen.
Foto: v.l.: Aslan ülkü Sena, Kappes Daniela, Schmitz Sergej, Rakowski Carina, Jacob Samuel


 Dillinger Judoka trainieren mit Olympiasieger  09.05.2012 

Am 2. April 2011 feierte der TV Bitburg sein 100jähriges Vereinsjubiläum. Zu diesem Ereignis konnte der Verein Frank Wieneke zu einem Lehrgang einladen. Zur Person von Frank Wieneke: Gold- und Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen, Bundestrainer der Männer, jetzt Dozent an der Trainerakademie Köln.
An diesem Lehrgang nahmen auch 3 angehende übungsleiter des Budo Club Dillingen daran teil. Frank nahm sich gleich 2 unserer Athleten als übungspartner, da er sehr schnell merkte, dass sie sich Judotechnisch gut bewegten. Alle hatten viel Spaß und unsere drei konnten sehr viel für das eigene Vereinstraining mit nehmen.


 Dillinger Judoka erfolgreich in der Eifel  08.05.2012 

Am 26./27. März fand in Daun das 20. internationale Vulkaneifel-Turnier statt.

Der Budo-Club Dillingen nahm mit 2 Kämpfern daran teil.
Samstags belegte Sammy Jacob in der U17 -55 Kg bei einer Besetzung von 16 Teilnehmern leider nur den 9. Platz. Sein erstes Jahr in der U17 hatte er sich leichter vorgestellt. Dennoch zeigte er gutes Judo und gewann einen Kampf mit einer Würgetechnik.

Carina Rakowski belegte in der U14 – 52 Kg einen guten 2. Platz. Der Sieg im Finale wäre locker drin gewesen, aber durch eine kleine Unachtsamkeit wurde er gekontert und verlor. Schade.

Dennoch zeigten beide beherztes Judo und sie zeigten das sie auch über das Saarland ihre Gegner besiegen können. Der Verein ist mit den Leistungen zufrieden.


 5 neue übungsleiter in Ausbildung  08.05.2012 

Der Budo Club Dillingen schickt zum Jahresanfang 5 Judoka zur Trainer-C Ausbildung. Damit ist gewährleistet das die eingesetzten übungsleiter der Judo-Abteilung geschult und auf dem neuesten Stand sind. Die Ausbildung umfasst 120 Stunden, in denen Themen wie Vereinsarbeit mit Kindern und Jugendlichen, Krafttraining, Prävention / Judo-Selbstverteidigung, Allgemeinsport, Situationsorientiertes Techniktraining, Anti-Aggressionstraining und die Prüfungsinhalte für die Lehrprobe behandelt werden.

Die jungen Judoka haben sichtlich Spaß an der Ausbildung und setzen dies schon gezielt in den Trainings die sie teilweise zusammen leiten um. Der Verein ist stolz auf die 5 Athleten da sie schon früh bemüht sind den Verein weiter mit zu gestalten und den Kindern und Jugendlichen ein optimales Judo-Training zu ermöglichen.

Dies ist ein weiterer Schritt Judo in Dillingen einer breiten Masse vorzustellen und Jugendlichen eine Perspektive über die sportliche Schiene zu bieten. Darauf legt der Verein sehr viel Wert.


 Einzelmeisterschaften w/m U17 und U20  08.05.2012 

Das neue Jahr 2011 fing nicht so gut an wie es erwartet wurde. Normalerweise hat der Budo-Club Dillingen immer zum Jahresanfang schon einen Saarlandmeister gestellt in der U17 und/oder U20.
Bei den Saarländischen Judo Einzelmeisterschaften der männlichen und weiblichen U17 und U20 die am 29.01.2011 in Merzig statt fanden belegte nur Sergej Schmitz in der U20 -60 kg einen super 2. Platz. Nach 3 vorzeitigen Ipponsiegen (ganzer Punkt) verlor er nur gegen einen ein Jahr älteren und körperlich stärkeren Kämpfer aus Homburg. Zwei Minuten lang beherrschte Sergej seinen Gegner klar, dann jedoch verlor er die Kampfstrategie und durch eine kleine Unachtsamkeit lief er dem Gegner voll in die Technik und verlor mit Ippon. Besser eine klare Entscheidung als sich über Kampfrichterurteile zu ärgern.

Für Sammy Jacob war nach zwei gewonnenen und 2 verlorenen Kämpfen nur noch Platz 7 in einer gut besetzten U17 -55 kg übrig.

Nadine Kohlmaier hatte in der U17 -48 Kg in ihrem ersten Kampf nicht ihren Tag und verlor ihre Kämpfe. Aber das ist nicht schlimm, denn Training und Wettkampf sind zwei verschiedene Welten.

Der Verein ist dennoch Stolz auf seine Kämpfer und nach Analyse der Kämpfe werden die Athleten wieder besser werden. Weiter so.


  Home | Impressum |  7 User online | 57 Besucher heute | 132.980 Besucher gesamt © 2012 Budo-Club-Dillingen e.V. | Webdesign by Holgi